The file is possibly corrupt the file header checksum does not match the computed checksum.

Wer diese Meldung sieht wundert sich meist über dessen Bedeutung. Auch ich hatte kürzlich in der Werkstatt diesen Fall.

Ein Kunde marke „Ich mach das selbst.“ schickte seinen Dell vorbei. Anbei ein schicker Brief mit Info’s darüber woran er schon gescheitert ist.

Ursprünglich XP Professional als System. (Immer wieder Blue Screen’s die er nicht deuten konnte)
Dann begann er seinen Freund Google zu bemühen.

Festplatte gecheckt. OK
BIOS auf AHCI geändert. OK (wie konnte XP da noch starten? o.0)
BIOS auf Default gesetzt. OK
Speicher gecheckt. OK

Windows 7 Professional installiert nix geht mehr.

Jetzt sollten wir den fehler finden. Auch kurz Google angeschmissen um zu sehen was der Rest so zu sagen hat. Genau wie vermutet das Übliche… keiner schaut sich die Fehlermeldung genau an und überlegt auch nur 5cm weit. (Das soll nicht beleidigend wirken, es sind nur diese ganzen selbsternannten „PC/Computer-experten“Smilie: ;).
Immer der selbe standart Text. Check die Festplatte, stell auf AHCI um ect. blablabla alá schauen wir einfach was passiert. Irgendwas wird’s schon sein.

Doch schauen wir uns doch mal den Fehler genauer an:
„The file is possibly corrupt the file header checksum does not match the computed checksum“

„The file is possibly corrupt“
Als erster schritt beim Starten des Systems, bevor irgend etwas passiert. Also das laden den Bootloaders von Windows 7 aus der 100MB System Partition.
„the file header checksum“
Also die Prüfsumme der Datei welche geladen werden soll.
„does not match the computed checksum“
Entspricht also nicht der errechneten Prüfsumme.

Lassen wir rekapitulieren. Der PC läd die Datei zum start von der Festplatte. Zum schnelleren verarbeiten wird diese in den Speicher geladen, um dann von Prozessor verarbeitet zu werden.

Nun bleiben 2 Fehlerquellen. Die Festplatte lässt sich an dieser stelle ausschließen. Würde eine datei im defekten zustand geladen werden so ist sie nach dem verarbeiten genauso defekt wie vorher. Ergo gleiche Prüfsumme, wo mal dies auch andere Fehlermeldungen zur folge hätte Smilie: ;)
Als Fehlerquellen verbleibend ist also Arbeitsspeicher oder Prozessor. (Wobei auch das Mainboard einen defekt aufweisen könnte, allerdings auch nur in hinsicht Speicher Prozessor Kommunikation)

Also nachdenken: Der Prozessor verarbeitet die Datei aus dem Speicher. Zum Abschluss der Operation wird gegengeprüft. Errechnete Prüfsumme und Prüfsumme der Datei auf der Platte. Da Prozessoren in nur 0.14% aller Geräte defekt sind bleibt also nur der Speicher. Also passiert etwas auf dem Weg von der Ferstplatte zum Speicher, weist der Speicher nun defekte Blöcke oder eine falsche Adressierung auf wird die Datei beschädigt und entspricht nicht mehr der auf der Platte. Hier liegt also der Fehlerpunkt.

Gesagt getan den Speicher prüfen…

Dazu einfach ein Memtest eingeschmissen und siehe da schon die ersten 0.5MB-2MB des ersten Riegels waren defekt.

Nun noch dazu warum beim Speichertest den der Kunden selbst durchgeführt hatte angezeigt wurde das dieser in ordnung sei. Er verwendete den integrierten Speichtest der Windows 7 DVD. Wie so einige Microsoft Produkte arbeitet auch dieser keines falls zuverlässig! Ebendso wie die „Reparatur Funktion“ und andere Dinge die sich Microsoft hat einfallen zu lassen.
Alles nur Zeit raubend und zu 99% ohne erfolg gekrönt.

Um einen Speicher vernünftig zu Testen empfehle ich den Memtest86+.
Dort könnt ihr euch die aktuelle Version als CD ISO oder als USB Img ziehen. Die aktuelle Version ist V 4.2.

Speicher austauschen, starten, fertig. Smilie: ;)

PS.: manchmal ist es auch sehr hilfreich zu schauen was der Fehler eigentlich versucht auszusagen und sich einmal Gedanken über den Zeitpunkt des auftauchens zu machen. Dies hilft oft die Fehlerquelle im vorraus bereits zu erkennen und dann gezielt zu testen, was Zeit, Aufwand und Geld spart.

Kategorie(n): Hardware, Laptops / Notebooks, Software

13 Antworten auf The file is possibly corrupt the file header checksum does not match the computed checksum.

  1. Super!

    Tolle Anleitung mit Erfolg praktiziert!
    Ich hatte Softwareprobleme vermutet.
    Vielen Dank!!!

  2. Vielen Dank, der Laptop meiner Schwester läuft wieder! Zwar nur mit einem Ram aber sie ist (vorerst) glücklich Smilie: :D Gut geschriebener Artikel, bin meist sehr unzufrieden mit den Ergebnissen in Foren, da die Leute einfach nicht nachdenken. Du hast es auf den Punkt gebracht.

    Lg Robin

      R. Kuntz sagt:

      Ich kenne das Problem, meist ist es ein wüstes drauf los schießen von mach dies mach das mach jenes installier neu … irgendwas wird dann ja schon funktionieren. Doch mit den wirklichen Ursachen kennen sich leider die wenigsten aus bzw. beschäftigen sich wenig/nicht damit.

  3. wow ..ihr seid die besten hab das eben auch gehabt am desktop pc mit dem checksum usw… ich dacht was is nu los… also laptop angemacht und gegoogelt und auf euch gestossen erstmal erleichtert das es nur eine hardwaresache ist/oder warSmilie: ;) also im bios den ram von 1333 mhz auf 800 umgestellt windows 7 fuhr wieder hoch dann runtergefahren wieder auf 1333 mhz ramtakt umgestellt und es geht wieder..erklärt mir das mal einer warum das nu wieder gehtSmilie: :D also vielen dank an alle und die erklärung dazu das das alles was mit dem ram zu tun hat/hatte… ganz besonders danke an dada für den tip mit dem runtertakten !!!!

      R. Kuntz sagt:

      Danach solltest du jedoch unbedingt noch einen Memtest durchlaufen lassen um sicher zu stellen das der Speicher wirklich nicht defekt ist. Smilie: ;)

    Cheesiecharlie sagt:

    Super Eintrag! Sehr gut erklärt und professionell aufgebaut!

  4. Hallo
    Hab das Problem auch gehabt und zwar nur bei Windows10 !
    100 Foren durchgelesen, alles gecheckt nichts hat geholfen!
    Die lösung war bei Mir ein Bios Update und danach Die Batterie herausnehemen und Standartwerte einstellen.
    Mein Mainboard ist Supermicoro X8SAX

  5. Und den Kunden kostet es im zweifellsfall den
    Ramtest und Ram. Schön gespart. Smilie: ;)

    Liegt meist auch daran das der Ram mit falscher Leistung gefahren wird.
    Kommt vom automatischen Takten der möchtegern Tuning Mainboards.

    Anderer Tip der auch geht.
    Ram niedriger takten win startet wieder.
    Starten lassen und normal runter fahren.
    Danach Ram wieder auf orginal takt stellen.
    Siehe da geht wieder.

    Falls nicht geht liegt Ram defekt vor.

    Chris T sagt:

    Hey danke sehr für den Artikel. Hat ganze 5 Minuten gebraucht und die Kiste lief wieder Smilie: :) Danke dafür!

    Gruss

    Chris

    H.-J.Düring sagt:

    Das find ich mal eine supergeile Erklärung. Respekt und vielen dank für die Hilfe
    MFG HJD

  6. Herzlichen Dank!

    Hat sehr geholfen!!

    VG

    H.K

    xschnattix sagt:

    Vielen Dank, das hat mir sehr geholfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.