Debian Squeeze VMware Tools Installation

Auch unter GNU / Linux sollte man VMware Tools installieren. Nur ist es natürlich nicht wie bei Windows VM’s, mounten, klicken, fertig.

Bei einer Linux VM, in diesem Fall Debian Squeeze, sind ein Paar mehr Schritte von nöten, doch lohnt sich auch hier die Installation von VMware Tools da somit auch weitere Unterstützungen für das Hostsystem und dadurch eine bessere Administration durch ESXi möglich wird.

Vorteile durch die Installation:

  • die SVGA Grafikkartentreiber werden installiert, wodurch die Grafikleistung wesentlich verbessert wird (für Consolenbasierte Systeme zwar nicht sehr relevant aber auch nicht schädlich)
  • die Shared Folder funktion wird nutzbar
  • Drag & Drop wird unterstrützt (auch dies ist für Consolenbasierte Systeme nicht relevant)
  • die Zeitsyncronisation des Host System’s wird nutzbar
  • erweiterte Mausfunktionen werden nutzbar und der Curser wird automatisch aus der Konsole augehängt (auch nur für Systeme mit einem X11 relevant)
  • Copy & Paste Funktionalität zwischen Host und Gast System wird unterstüzt

Die Installation:

Die Installtion gestalltet sich wirklich einfach und ist eine 2 Minuten Angelegenheit. Als erstes muss das Installationsimage eingebunden werden. Dies funktioniert einfach in der Konsole des Gast System’s in ESXi. Dazu einfach die Konsole öffnen und durch klick auf „VM -> Gast -> VMware Tools installieren/aktuallisieren“ das Image in das Laufwerk mounten.

Nun beginnen wir mit den Vorbereitungen. Die CD ist „eingelegt“ und wir installieren noch einige Packete die benötigt werden. (Falls sie noch nicht vorhanden sind)

aptitude install gcc cpp make automake autoconf binutils psmisc
aptitude install linux-headers-$(uname -r)

Als nächstes mounten wir die CD aus dem Laufwerk in /mnt und kontrollieren den Inhalt.

mount /dev/cdrom /mnt
ls /mnt
manifest.txt VMwareTools-8.3.2-257589.tar.gz

Die Versionsnummern werden natürlich variieren doch bleibt die Installationsroutine gleich. Wir benötigen nur den *.tar.gz File.

Wir kopieren es dafür aus dem Mount Point, ich preventiere dafür /usr/src. Den Mount benötigen wir danach nicht mehr.

cp /mnt/VMwareTools-8.3.2-257589.tar.gz /usr/src
cd /usr/src
umount /mnt

Nun entpacken wir das Archiv und starten die Installation

tar -xzvf VMwareTools-8.3.2-257589.tar.gz
rm VMwareTools-8.3.2-257589.tar.gz
cd vmware-tools-distrib/
./vmware-install.pl

Nach dem starten des Installationsscript’s kommen einige Fragen nach Installationspfaden und Sources, diese können wir in der Regel belassen, somit können wir einfach durch drücken auf „Enter“ alle Nachfragen bestätigen.

Ist die Installation durchgelaufen solltet ihr folgendes sehen:

No X Install found.

Creating a new initrd boot image for the kernel.
update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-26.32-5-amd64
Checking acpi hot plug done
Starting VMware Tools services in the virtual machine:
Switching to guest configuration: done
Guest memory manager: done
VM communication interface: done
VM communication interface socket family: done
Guest operating system daemon: done
Vuirtual Printing daemon: done

The configuration of VMware Tools 8.3.2 build-257589 for Linux for this running kernel completed successfully.

You must restart your X session before any mouse or graphic changes take effect.

You can now run VMware Tools by invoking the following command:
„/usr/bin/vmware-toolbox“ duing an X session.

To enable advanced X features (e.g., guest resolution fit, drag and drop, and file and text copy/paste), you will need to do one (or more) of the following:
1. Manually start /usr/bin/vmware-user
2. Log out and log back into your desktop session; and,
3. Restart your X session.

Enjoy,

— the VMware team

Nach der Installation empfehle ich noch einen Neustart des Gast System’s. Und schon seit Ihr fertig. Ein aktuallisieren der Treibermodule für den E1000 Chipsatz ist seit Squeeze nicht mehr nötig.

Kategorie(n): ESXi, Linux, Software

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.